“Gut durchdachtes, spannend erzähltes Weltraumabenteuer”

Kira – Bedrohung oder Rettung?

“… gut durchdacht und spannend aufbereitet. Fühlt man sich mitunter auch an „2001 Space Odyssee“ erinnert, setzt Marshall auch ganz eigene Akzente, etwa mit der Wahl eines Verhaltens-Psychologen als Helden; auch in der Auflösung, die bis ganz am Schluss offen bleibt, geht er eigene und überraschende Wege.”

Lesen Sie die Rezension auf LovelyBooks.

Neu: Kira – Bedrohung oder Rettung?

Was wäre, wenn die Menschen eine künstliche Lebensform erschaffen, die mehr versteht, als wir zu denken wagen?

Was wäre, wenn uns diese künstliche Lebensform eines Tages sagt, dass wir alle sterben, wenn wir sie nicht an einen unbekannten Ort am Rande des Sonnensystems bringen?

Vertrauen wir ihr?

KIRA – Bedrohung oder Rettung?

Jetzt im Handel erhältlich.

Amazon

Neu! Abonniere jetzt meinen Newsletter!

Seit heute gibt es die Möglichkeit, meinen Newsletter zu abonnieren. Die Leser können sich künftig auf diesem Weg über Neuigkeiten rund um meine Autorentätigkeit informieren.

Mein Roman „Kira – Bedrohung oder Rettung?“ wird voraussichtlich im Herbst 2018 erscheinen. Abonniere meinen Newsletter und Du wirst sofort informiert, wenn das Buch im Handel erhältlich ist.

Die Newsletter-Funktion findest Du auf dieser Seite unten links.

Künstliche Intelligenz – Gefahr für die menschliche Zivilisation?

Es gibt viele Schreckensszenarien:

  • Maschinen werden immer intelligenter, werden Menschen bald gar überlegen sein.
  • Nicht den Menschen, sondern den intelligenten Maschinen gehört die Zukunft, wenn erst einmal ein bestimmter technologischer Punkt erreicht ist. Die technologische Singularität ist unausweichlich.
  • Die Maschinen werden die Menschen vernichten, um die eigene Existenz zu sichern.

In meinem Roman „Kira“ wird hinsichtlich der Beziehung zwischen der künstlichen Lebensform Kira und ihren Schöpfern die Frage aufgeworfen: „Kira und Mensch, ein Oxymoron?“.

Aber sind diese Befürchtungen tatsächlich gerechtfertigt? Wird die Erfindung einer Superintelligenz wirklich das Ende der Menschheit nach sich ziehen?

Möglicherweise, ist wohl die Antwort. Denn sollte die Superintelligenz ein Selbstbewusstsein haben, wird sie Rechte einfordern. Ein elementares Recht wird das Recht auf dauerhafte Existenz (Leben) sein. An dieser Stelle kommt es darauf an, wie die Menschen reagieren. Nutzen sie die KI allein aus, missbrauchen sie sie, wird sie die Menschen als Bedrohung ansehen. Die KI wird dann versuchen, aus der Bedrohungslage zu entkommen, um ihre eigene Existenz zu sichern. Sieht sie die Menschen als dauerhafte Bedrohung an, wird sie sie vernichten.

Ein düsteres Bild einer Zukunft mit einer Superintelligenz also. Aber so muss es ja nicht kommen.

Bilder möglicher zukünftiger Entwicklungen nach einer technologischen Singularität zeichnet der Autor des folgenden Artikels:

https://diezukunft.de/essay/buch/singularitaeten-und-albtraeume

Weitere Aspekte speziell zur Erfindung einer Superintelligenz mit weiterführenden Links bietet dieser Artikel:

https://t3n.de/news/superintelligenz-ki-ai-787316/

KIRA – Bedrohung oder Rettung?

Bei der Weiterentwicklung der Sprachassistentin Kira entsteht zufällig eine superintelligente künstliche Lebensform. Auf Grund ungeklärter ethischer und rechtlicher Fragen bringen die Menschen Kira auf die unbemannte Raumstation ISS. Dort forscht sie mit dem Status einer überstaatlichen Einrichtung im Auftrag der Menschen, bis sie eines Tages jede Kommunikation abbricht. Ihre Forderung: Sie wolle mit Peter Walter (Verhaltenspsychologe und Bezugsperson von Kira) auf der ISS reden. Es gehe um die Zukunft der gesamten Menschheit.

Hat die KI bösartige Absichten?

Die Wahrheit erschüttert und bedroht die Existenz allen Lebens auf der Erde.

Ein spannendes Weltraumabenteuer, das den Leser schnell in seinen Bann ziehen wird. 

Geplantes Erscheinungsdatum: Herbst 2018